Kindergeld und Steuer-ID – Gesetzesänderung ab dem 01. Januar 2016

Eltern sollten – soweit sie noch nicht mit ihrer eigenen Steuer-ID und der an das Kind vergebenen Steuer-ID – Leistungen aus Kindergeld bei der Familienkasse beantragt haben, beachten, dass die Angabe der jeweiligen Steuer-ID ab 01. Januar 2016 zwingende Anspruchsvoraussetzung für die Zahlung von Kindergeld ist.

Hierdurch sollen in aller erster Linie doppelte Festsetzungen von Kindergeld verhindert werden.

Diese ID-Nr. kann in erster Linie den Steuerbescheiden oder Lohnbescheinigungen entnommen werden. Sollte den Berechtigten die ID-Nr. dennoch unbekannt sein, so kann sie bei dem Bundeszentralamt für Steuern erneut angefordert werden.

Handeln ist geboten, damit nicht unnötige und vermeidbare Zahlungsverzögerungen bei der Bearbeitung der Anträge eintreten.

Signatur Artikel Schupp & Partner Allgemein

ID-Kontrollverfahren bei Kindergeld

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.