Grundstück kein postmortales „Schonvermögen“ zu Gunsten der Erben

Für die Annahme einer Härte können – soweit die Art der Verwertung einen Umzug erfordert – Kriterien wie Alter, Pflegebedürftigkeit, Erkrankung, Behinderung, Verwurzelung am Wohnort oder die drohende Sozialhilfebedürftigkeit wegen der Erfüllung des Ersatzanspruchs nach Verwertung des Hausgrundstücks eine Rolle spielen.

Grundstück kein postmortales „Schonvermögen“ zu Gunsten der Erben was originally published on Sozietät Schupp & Partner

weiterlesen

Betriebliche Altersvorsorge und „Mindestehedauerklausel“

Mit einer ganz aktuellen Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts BAG 19. Februar 2019 – 3 AZR 150/18 – stärkten die Richter in Erfurt die Rechte von hinterbliebenen Witwen und Witwern gegenüber den ehemaligen Arbeitgebern ihrer verstorbenen Ehegatten ganz maßgeblich.

Betriebliche Altersvorsorge und „Mindestehedauerklausel“ was originally published on Sozietät Schupp & Partner

weiterlesen

Generalvollmacht und Auftragsverhältnis

Wenn in einer „Generalvollmacht und Patientenverfügung“ ausdrücklich die Auftragsvorschriften für anwendbar erklärt wurden, besteht ein Auftragsverhältnis mit der grundsätzlichen Folge des Bestehens eines Auskunftsanspruchs aus § 666 BGB.

Generalvollmacht und Auftragsverhältnis was originally published on Sozietät Schupp & Partner

weiterlesen

Pflichtteilsanspruch der Ehefrau bei Hofübertragung

Nachricht E006/2019 Die vorweggenommene Erbfolge In seinem Beschluss vom 20.07.2018 hat das Oberlandesgericht (OLG) Hamm (Az. 10 W 97/17) über den Pflichtteilsanspruch der Ehefrau bei der lebzeitigen Übertragung des Hofes im Wege der vorweggenommenen Erbfolge entschieden. Die Leitsätze Der Pflichtteilsanspruch der Ehefrau nach lebzeitiger Übertragung des Hofes auf den Sohn im Wege der vorweggenommenen Erbfolge…

Pflichtteilsanspruch der Ehefrau bei Hofübertragung was originally published on Sozietät Schupp & Partner

weiterlesen

1 2 3 4 5 18