Schmähkritik in sozialen Netzwerken

Schmähkritik in sozialen Netzwerken und Kündigung Nachricht A022/2018 Schmähkritik in sozialen Netzwerken – nicht jede Äußerung ist „Satire“ Dass soziale Netzwerke kein rechtsfreier Raum sind, sollte sich eigentlich herumgesprochen haben. Auch, dass nicht jede Art der Schmähkritik ohne Weiteres als künstlerische Freiheit zu werten ist und auch Satire und Meinungsfreiheit gewissen Regeln unterworfen sind, sollte…

Schmähkritik in sozialen Netzwerken was originally published on Sozietät Schupp & Partner

weiterlesen

Die Beleidigung des Vermieters ist keine gute Idee – fristlose Kündigung kann berechtigt sein (Nachricht M 2016/040)

Abfällige und beleidigende Äußerungen gegenüber dem Vermieter, bzw. über den Vermieter können zur Beendigung des Mietverhältnisses aufgrund außerordentlicher fristloser Kündigung führen. Dies entschied erst kürzlich

weiterlesen

Beleidigender Inhalt einer SMS und Kündigung

Versendet eine Arbeitnehmerin eine SMS mit vertraulichen Inhalt an eine Kollegin, in welcher sie ihren Chef herabgewürdigt, so darf sie auf die Vertraulichkeit des Empfängers vertrauen. Der Inhalt der SMS unterfällt dem allgemeinen Persönlichkeitsbereich der Arbeitnehmerin und ist durch ihre Grundrechte geschützt. Hebt der Empfänger dieser SMS die Vertraulichkeit der SMS auf, so ist der…

Beleidigender Inhalt einer SMS und Kündigung was originally published on Sozietät Schupp & Partner

weiterlesen

1 2